Reisebericht Frankreich - Bretagne - Bordeaux

Im Frühling wollten wir unsere Route an der Atlantikküste von Frankreich weitermachen. Ziel war es in der Bretagne anzufangen und irgendwo in der Genend von Bordeaux müssten wir dann langsam wieder an dei Heimkehr denken. Wir sind losgefahren und kamen mal bis in die Mitten der Strecke nach der Bretagne. In einem kleinen Dorf mit einem schönen Stellplatz haben wir das erste Mal übernachtet. Nach einem wundervollen Tag in der Therme ging es weiter zu unserem nächsten Ziel: Pilsen. Nebst der berühmten Brauerei soll die Stadt auch sehr schön sein. Davon wollten wir uns überzeugen. Un die Stadt ist tatsächlich eine Reise wert. Auf dem Camping in Pilsen waren wir die letzten Gäste der Saison. Nach uns haben sie den Camping geschlossen :-). Wir sind zwei Nächte geblieben. Weiter ging es nach Prag. Die Stadt an der Moldau soll wunderschön sein und wir wollten diese besichtigen. Nach einer kurzen Fahrt haben wir auf einem Camping, auf einer Insel in der Moldau, unser Hüsli hingestellt und haben die Stadt bescihtigt. Trotzdem es Oktober war, war die Stadt voll von Touristen. Trotzdem haben wir wunderschöne Tage in Prag erlebt. Von Prag aus ging es nach Radeberg. Auf dem Camping "LuxOase Camping- & Freizeitpark" in der Nähe haben wir eine Woche verbracht. Der Camping hat auch einen Wellness-Bereich und von da aus wollten wir die Brauerei Radeberg und Dresden besichtigen: Wir waren schon 2003 in Dresden und waren gespannt, wie die Stadt gut 10 Jahre später aussehen würde. Vor allem wollten wir die Frauenkirche sehen, die 2003 noch nicht fertig restauriert war. Es hat sich gelohnt. Die Stadt an der Elbe ist wirklich eine Reise wert (wenn man sich am Dialekt der Einwohner nicht stört :-)) Und natürlich durfte das obligate Fondue nicht fehlen. Diesmal auf dem Camping LuxOase. Nach einer Woche in Radeberg ging es zurück. Da wir noch 2 Tage hatten, haben wir uns spontan entschlossen, noch Würzburg anzusehen. Wir hatten gehört, die Stadt sei sehr schön. Es hat sich auch gelohnt. Wir haben bei einem Weinbauern in der Nähe auf dem Stellplatz übernachtet und haben die Stadt besichtigt. Leider waren die Ferien danach wieder zu Ende und es ging nach Hause. Aber wir haben wieder einmal viel erlebt und gesehen.

Zurück zu den Reiseberichten

© 2017 | www.thomet.eu